Das Häkeln geht weiter…

Voll im Häkelwahn. Ich fand dieses putzige Püppchen und hab mich so verliebt, dass ich es einfach mal probieren wollte. Außerdem hatte eine Freundin gerade einen Jungen bekommen, da wäre das einfach ein super Geschenk.

Mehr als schief gehen konnte es ja nicht. Also Anleitung, Häkelnadel und Wolle gekauft (im Müller 1€ pro Knäuel), Sicherheitsaugen besorgt und losgelegt. Als Füllwatte musste leider ein billiges Zierkissen sein Leben lassen. Sein Innenleben eignet sich super dafür.

Gehäkelt wird mit hauptsächlich mit festen Maschen in Runden mit ein paar Farbwechseln.
Die Halskrause besteht aus Stäbchen in einer Luftmaschenkette. Die Anleitung ist sehr ausführlich und mit vielen Bildern für die einzelnen Schritte. Ich kam sehr gut damit zurecht. Allerdings sollte man etwas englisch können, es gibt sie leider nicht auf deutsch.

Häkeln ist genau wie Backen eine sehr meditative Beschäftigung. Zumindest empfinde ich das so. Und ein toller Zeitvertreib, wenn man z.B. die Kinder auf den Spielplatz begleitet. Tagelang hatte ich die Wolle und die Häkelnadel überall dabei und häkelte in jeder freien Minute.

Das Ergebnis gefiel. Und ich war so im Häkelfieber, dass ich gleich noch zwei weitere Püppchen machte. Die bekamen sogar noch Haare verpasst.

 

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*