Bücherfalten zum Zweiten

Hier in diesem Artikel hatte ich euch das Bücherfalten vorgestellt. Zum Ausprobieren hatte ich mir einen einfachen Schriftzug aus nur einem Wort ausgesucht.

Buchfalten_Orimoto2

Doch nach jedem geglückten Erstlingswerk packt mich der Ehrgeiz und es muss komplizierter werden. Zum Abschied von Juniors tollen Grundschulklassenlehrerin nach zwei Schuljahren hatte ich mir ein tolles Motiv ausgesucht: ein vierblättriges Kleeblatt und der zweizeilige Schriftzug “Alles Gute”. Es zog sich über mehrere Wochen, da ich teilweise bei dem Gefriemel im Schriftzug die Lust verloren hatte (zu klein ist wirklich lästig), aber pünktlich kurz vor den Sommerferien hatte ich es doch endlich geschafft.

IMG_20160723_143340

Die Besonderheit bei mehrzeiligen Schriftzügen ist, dass man hier nach der Vorlage an ein oder meherern Stellen die Seite ein wenig mit der Schere einschneiden muss und dann an mehreren Stellen gefaltet wird. Auf der Seite www.orime.de findet man eine Anleitung dazu und das Vorlagenprogramm zur Erstellung der Vorlage angepasst auf die Seitenanzahl des zur Seite gelegten Buches.

Bücher falten

Da der Einband schon ziemlich abgegriffen war, habe ich ihn einfach in schönes Geschenkpapier eingeschlagen. Auf der Innenseite habe ich dann noch eine Widmung und Dankeschön für die letzten beiden Jahre eingeklebt. Damit es optisch noch mehr als Kleeblatt hermacht, habe ich mir Juniors Wachsstifte ausgeliehen und damit die Seiten vorne vorsichtig grün angemalt.

IMG_20160723_142935

IMG_20160723_142953

IMG_20160723_143204

Das Geschenk, das heute überreicht wurde, kam auch sehr gut an. Wie der Zufall es will, habe ich sogar mit grün die Lieblingsfarbe der Lehrerin erwischt. Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis und das nächste Buch ist bereits in Planung. Es soll auch wieder ein Geschenk werden. Natürlich folgen hier dann wieder Bilder.

tweet

Ein Kind, ein Lehrer, ein Stift und ein Buch können die Welt verändern.
(Malala Yousafzai Friedensnobelpreisträgerin 2014) tweet

Please follow and like us:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*