Halloweenkekse-Mumien und Skelette

Diese Kekse machen doch auf jedem Halloween-Buffet etwas her! Man braucht nur einen Mürbteig, einen Ausstecher und dieselbe Zuckerglasur für beide, für die Augen der Mumien habe ich eine fertige Zuckerschrift mit Schokoladengeschmack verwendet (geschmolzene Schokolade würde z.B. auch gehen).

Sie sind jedoch etwas zeitintensiver und man sollte ein wenig mit einer Spritztüte umgehen können. Ich kann es auch nicht besonders gut, ich habe keine ruhige Hand und bin zu hastig beim Spritzen. Die Kekse müssen aber auch nicht perfekt sein, um lecker zu schmecken. 🙂 Meinen Kindern haben sie trotzdem gut gefallen.

Das Rezept für die besten Butterplätzchen findet ihr hier. Sie schmecken wirklich sehr lecker und vorallem behalten sie ihre Form beim Backen und verlaufen nicht unschön.

Für die Zuckerglasur braucht ihr ein Eiweiß und Puderzucker. Ihr schlagt das Eiweiß kurz mit dem Rührgerät an, für den Geschmack mach ich noch ganz wenig Zitronenaroma dazu und dann wird nach und nach Puderzucker eingerührt und zwar soviel, dass ihr eine sehr steife Masse bekommt. Wenn ihr das Rührgerät rauszieht, sollten Eiweißspitzen stehen bleiben.

Nehmt eine Spritztülle mit einem kleinen Loch. Sollte das kleinste noch zu groß sein, schneidet mit einer Schere nur ganz wenig von der Spitze der Spritztüte ab und spritzt dann ohne Tülle.

Happy Halloween!

Folgt mir gerne bei Pinterest und Instagram und seid immer die ersten, wenn es Neues gibt.


Hast du dieses Rezept ausprobiert?
Markiere @kunterbuntich auf Instagram und benutze den Hashtag #kunterbuntich.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*