Splatter-Cookies

Wie werden aus einfachen, runden Butterplätzchen blutige Splatter-Cookies? Mit ein wenig Zuckerglasur und Lebensmittelfarbe eigentlich gar nicht so schwer. Und machen die Kekse sich nicht super auf einem Halloween Buffet? Herrlich gruselig!

Für diese coolen Kekse braucht ihr:

  • Mürbteig (Rezept hier)
  • Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • Zitronenaroma
  • Rote Lebensmittelfarbe
  • Einen runden Keksausstecher, oder ein Glas

Ihr macht Mürbteig nach dem verlinkten Rezept. Nach der Kühlzeit stecht ihr Kreise aus, backt diese ca. 10 Minuten bei 160 Grad Umluft und lasst sie abkühlen.

Für die Zuckerglasur braucht ihr ein Eiweiß und Puderzucker. Ihr schlagt das Eiweiß kurz mit dem Rührgerät an, für den Geschmack mach ich noch ganz wenig Zitronenaroma dazu und dann wird nach und nach Puderzucker eingerührt und zwar soviel, dass ihr eine glänzende Masse bekommt, die nicht zu steif ist. Sie sollte leicht verlaufen, wenn ihr das Rührgerät rauszieht. So bekommt ihr später eine glatte Oberfläche auf den Keksen. Ist die Masse zu fest, gebt gaaaanz wenig Wasser dazu und verrührt alles nochmal. Ist die Masse zu flüssig, gebt noch mehr Puderzucker hinzu bis die Konsistenz euch zusagt.

Füllt den Zuckerguss in eine Spritztüte mit einer kleinen, runden Tülle und spritzt dann erst einen Kreis als Umrandung auf den Kekse. Dann füllt die Umrandung mit Zuckerglasur. Sollten Lücken frei bleiben und der Zuckerguss nicht ganz verlaufen, helft ein wenig mit einem Zahnstocher nach und verteilt die Masse etwas. Dadurch, dass der Guss nicht so steif ist, verläuft alles zu einer glatten Oberfläche. Lasst die Kekse trocknen. Am besten über Nacht. Behaltet ein klein wenig Zuckerguss (luftdicht verpackt) im Kühlschrank.

Am nächsten Tag mischt ihr ganz wenig Zuckerguss (1 Teelöffel dürfte reichen) mit der roten Lebensmittelfarbe und gebt Wasser dazu, damit das ganze recht flüssig wird. Nehmt nun einen Löffel oder auch einen Pinsel und spritzt alles kreuz und quer über die Cookies. Legt dafür die Cookies am besten auf ein Backpapier oder Alufolie, denn das wird eine ganz schöne Sauerei. Mir hat es aber echt Spaß gemacht.

Und fertig sind die Splatter-Cookies für euer schaurig schönes Halloween!

Happy Halloween!

Folgt mir gerne bei Pinterest und Instagram und seid immer die ersten, wenn es Neues gibt.


Hast du dieses Rezept ausprobiert?
Markiere @kunterbuntich auf Instagram und benutze den Hashtag #kunterbuntich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*