Chocolate overload cake – je mehr, desto besser!

Mit diesem Beitrag kommt leider keine genaue Anleitung für den Chocolate overload cake, sondern er ist vielmehr als Anregung und Inspiration gedacht. Ich habe ihn bereits letztes Jahr zum Geburtstag einer meiner Jungs gemacht und nicht daran gedacht einen Blogeintrag zu machen.

Der Kuchen besteht aus dunklen Biskuitböden. Gefüllt ist er mit Sahne, in die ich einige Schaumküsse (ohne Waffel) zerdrückt und untergemengt habe. Außenrum habe ich den Kuchen mit Sahne eingestrichen. Danach folgt der beste Teil, das üppige Dekorieren. Je nach Geschmack wird der Chocolate overload cake üppig dekoriert. Je mehr, desto besser! Am Rand habe ich geschmolzene Zartbitterschokolade herunterlaufen lassen. Und da ich ihn für einen Kindergeburtstag gemacht hatte, bekamen die Schaumküsse noch niedliche Zuckeraugen.

Der Kuchen ist recht schnell gemacht und dekoriert und sieht doch einfach sagenhaft lecker, zumindest wenn man ein kleiner Schokosuchtie ist wie ich. Und als Mitbringsel zu einer Geburtstagsfeier ist er unschlagbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*