Ostereierkekse – osterliche Hildaplätzchen im Frühling

Das schönste an der Weihnachtszeit ist die Dekoration, die Lichter und natürlich das Backen! Wie gerne esse ich Hildaplätzchen an Weihnachten. Nun freuen wir und aber sehr auf den Frühling. Wärmere Temperaturen, Vogelgezwitscher, Schmetterlinge und viele, bunte Blumen. Die Plätzchen vermissen wir trotzdem ein wenig. Also nehmen wir doch einfach Ostern als Anlass zum Backen. Warum eigentlich nicht osterliche Hildaplätzchen?

Yes, Ei can!

Sehen sie nicht toll aus die kleinen Spiegeleier? Sie sind mal etwas anderes für die Kaffeetafel an Ostern und begeistern bestimmt alle Kinder. Gefüllt sind sie mit einer Aprikosenmarmelade. Muss ja – für die Farbe.

Wer entsprechende Ausstecher hat, kann anstatt Kreise auch allerlei andere Figuren ausstechen. Bei mir wurden es passend zum Thema kleine Blumen und Küken.

Ei feel good!

Da bekommt man doch glatt Frühlingsgefühle, wenn man diese Osterkekse anschaut.

Ei’m in love

Und zum Schluss noch ein Bild für das Wasser im Mund und so… ja sie sind sehr lecker. Lasst sie ein paar Tage in einer Keksdose und sie werden herrlich mürbe.

Hier geht es zum Rezept für die Hildaplätzchen.

Viel Spaß und gute Laune beim Nachbacken.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*