Zimteis

Es geht Weihnachten entgegen. In den Läden warten schon die Lebkuchen und Spekulatius darauf gekauft zu werden, das Wetter wird schlechter und kälter. Der Sommer ist vorbei! Aber deshalb ist noch lange nicht Schluss mit Eis. Das geht doch das ganze Jahr, oder?

Anlass für das Eis ist aber der Geburtstag meines Stiefvaters. Er isst gerne Zimteis. Also habe ich meine Eismaschine rausgekramt und folgendes Rezept getestet.

Es ist mit Ei. Man kann das Eis auch ohne Ei machen, aber das Ei dient als Stabilisator, damit das Eis in der Gefriertruhe nicht ganz so steinhart wird. Es ist aber wichtig die Masse unter kleiner Hitze auf etwa 70 Grad zu erhitzen, um mögliche Erreger abzutöten. Bitte nicht heißer oder gar aufkochen, sonst flockt das Ei. Entweder erhitzt man vorsichtig auf kleiner Flamme im Topf oder gibt alles in ein Wasserbad.

Geheimtipp: zum Eis ein winterlicher Rum-Pflaumenkompott! Ein Gedicht sag ich euch! Und ein Rezept für Zimtsterne findet ihr hier.

Folgt mir gerne bei Pinterest und Instagram und seid immer die ersten, wenn es Neues gibt.

Weihnachtliches Zimteis

Portionen 1 Liter

Zutaten
  

  • 100 g Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 5 Eigelb
  • 400 ml Milch
  • 400 ml Sahne
  • 2 Zimtstangen
  • 1 TL Zimt nach Belieben

Anleitungen
 

  • Zucker mit 2 EL Wasser in einem Zopf schmelzen und ein paar Minuten einkochen lassen.
  • Zimtstangen hinzugeben, mit Milch und Sahne ablöschen und kurz aufkochen lassen. Nach Belieben für eine stärkere Zimtnote noch gemahlenen Zimt hinzugeben.
  • Unter ganz wenig Hitze und unter ständigem Rühren nach und nach die Eigelb unterrühren.
  • Die Masse für ca. 50 Minuten in die Eismaschine geben und danach in einen luftdichten Behälter in das Gefrierfach zum Aushärten.

Notizen

Super lecker dazu schmeckt übrigens mein winterliches Rum-Pflaumenkompott. Rezept gibt es auch auf www.kunterbuntich.de.


Hast du dieses Rezept ausprobiert?
Markiere @kunterbuntich auf Instagram und benutze den Hashtag #kunterbuntich.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*